Ukraine-Krise - Separatisten sprengten Brücke in Ostukraine

Kiew (APA/dpa) - Mit der Sprengung einer Brücke haben militante Aktivisten in der Ostukraine das Vorrücken von Regierungseinheiten im Raum L...

Kiew (APA/dpa) - Mit der Sprengung einer Brücke haben militante Aktivisten in der Ostukraine das Vorrücken von Regierungseinheiten im Raum Lissitschansk verzögert. Die Sicherheitskräfte hätten in der Früh mit gepanzerten Fahrzeugen den Ort rund 90 Kilometer nordwestlich der Gebietshauptstadt Lugansk erreicht, sagte Separatistenführer Alexej Tschmilenko am Donnerstag.

Die pro-russischen Kräfte brachten daraufhin die Verkehrsverbindung über einen Nebenfluss des Don zum Einsturz. Es habe zudem Schusswechsel gegeben, sagte Tschmilenko.