Verkehr

4,5 Millionen Euro für weniger Staus bei der Abfahrt Kranebitten

Innsbruck – Mehr Sicherheit, weniger Staus: Das sind die Ziele, die man mit dem Umbau der Autobahnabfahrt Kranebitten erreichen will. Ab kom...

Innsbruck –Mehr Sicherheit, weniger Staus: Das sind die Ziele, die man mit dem Umbau der Autobahnabfahrt Kranebitten erreichen will. Ab kommendem Montag werden bis Ende Oktober insgesamt 4,5 Millionen Euro verbaut.

Der bestehende Kreisverkehr wird dabei erweitert, im nördlichen Bereich ersetzt ein neuer Kreisverkehr die bisherige Kreuzung, auf der es immer wieder zu Unfällen kam. Bei beiden Kreisverkehren kommt zudem eine so genannte Bypass-Spur. Gute Nachrichten auch für Radfahrer: hier wird die Lücke zwischen den beiden Radwegen geschlossen. Bis zu 25.000 Autos fahren hier täglich auf und von der Autobahn. Asfinag-Chef Klaus Fink sprach daher von „einem wichtigen Projekt“ und dankte den Co-Finanziers Land Tirol, dem Einkaufszentrum Cyta und der Gemeinde Völs. Das Gros der Arbeiten wird in der Nacht erfolgen. Es wird keine Ampelregelung geben – trotzdem wird während der Bauphase mit Staus gerechnet. (mw)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen