Norwegische Hirnforscher erhalten Körber-Preis

Hamburg (APA/dpa) - Der mit 750.000 Euro dotierte Körber-Preis geht in diesem Jahr an die norwegischen Hirnforscher May-Britt (51) und Edvar...

Hamburg (APA/dpa) - Der mit 750.000 Euro dotierte Körber-Preis geht in diesem Jahr an die norwegischen Hirnforscher May-Britt (51) und Edvard Moser (52). Das Ehepaar habe durch Experimente mit Ratten spezielle Nervenzellen im Gehirn der Tiere entdeckt, die den Nagern eine räumliche Orientierung ermöglichen, erklärte die Körber-Stiftung am Donnerstag in Hamburg.

Die Forscher hoffen, dass mit ihren Ergebnissen langfristig Alzheimerpatienten geholfen werden kann, deren Raumorientierung nur eingeschränkt funktioniert. Das Preisgeld wollen May-Britt und Edvard Moser in ein neues Mikroskop stecken. Die Verleihung findet am 5. September im Hamburger Rathaus statt.