Frankfurter Rentenmarkt tendiert wenig verändert

Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Donnerstag zur Kasse kaum verändert. Die Umlaufrendite börsennotiert...

Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Donnerstag zur Kasse kaum verändert. Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere lag wie am Vortag bei 1,13 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte.

Es gab 49 Verlierer mit Abschlägen von bis zu 0,23 Prozentpunkten. Dem standen 18 Gewinner mit Aufschlägen von bis zu 0,45 Prozentpunkten gegenüber. Die Bundesbank verkaufte per Saldo Anleihen im Wert von 11,9 Millionen Euro.

Vor allem die enttäuschend ausgefallenen Einkaufsmanagerindizes aus Frankreich haben laut Händlern die Festverzinslichen gestützt. Sowohl die französische Industrie als auch die Dienstleister befanden sich im Mai auf Schrumpfungskurs. In Deutschland und der Eurozone insgesamt waren die Zahlen uneinheitlich ausgefallen. Zu Handelsbeginn hatten noch die Vorgaben aus dem asiatischen Handel den Markt belastet. Die Stimmung in chinesischen Unternehmen verbesserte sich im Mai stärker als erwartet.