Ukraine-Krise - Laut Separatisten 20 Tote bei Kämpfen im Osten

Kiew (APA/dpa/AFP) - In der Ostukraine sollen bei Gefechten zwischen Regierungstruppen und pro-russischen Kräften am Donnerstag mindestens 2...

Kiew (APA/dpa/AFP) - In der Ostukraine sollen bei Gefechten zwischen Regierungstruppen und pro-russischen Kräften am Donnerstag mindestens 20 Menschen getötet und mehr als 42 verletzt worden sein. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es zunächst nicht.

Die Gefechte hätten sich nahe Wolnowacha etwa 60 Kilometer südlich von Donezk ereignet, sagte Separatistenführer Wladimir Makowitsch von der selbst ernannten „Volksrepublik Donezk“ nach Angaben der Agentur Interfax. Regierungsnahe Quellen in Kiew hatten zuvor berichtet, dass in Wolnowacha neun Soldaten erschossen und 17 verwundet worden seien. Es ist damit der blutigste Tag für die Streitkräfte seit Beginn ihrer Offensive gegen die pro-russischen Rebellen im April.