14-Jähriger fuhr in OÖ mit gestohlenem Wagen in den Graben

Pettenbach (APA) - Ein 14-Jähriger hat im Bezirk Kirchdorf einen Wagen gestohlen und damit drei Spritztouren unternommen. Zweimal lud er sog...

Pettenbach (APA) - Ein 14-Jähriger hat im Bezirk Kirchdorf einen Wagen gestohlen und damit drei Spritztouren unternommen. Zweimal lud er sogar Freunde dazu ein. Die letzte Ausfahrt endete allerdings im Straßengraben, so die Polizei-Pressestelle Oberösterreich.

Dienstagabend ließ der Schüler aus Pettenbach einen Autoschlüssel aus einer Umkleidekabine am Fußballplatz mitgehen. Am Parkplatz probierte er, zu welchem Wagen er gehörte. Schließlich fand er den zugehörigen Pkw, setzte sich hinters Steuer und fuhr eine Stunde lang spazieren. Dann stellte er den Pkw beim örtlichen Bahnhof ab.

Am nächsten Tag lud der 14-Jährige zwei gleichaltrige Freunde ein, ihn zu begleiten. Sie unternahmen erneut zwei Spritztouren. Bei der letzten dürfte der Teenager beim Abbiegen zu schnell gewesen sein. Das Auto kam von der Fahrbahn ab und landete in einem Waldstück im Graben. Die unverletzten Buben ließen den schwerbeschädigten Wagen stehen. Eine Passantin fand das Fahrzeug und verständigte die Polizei, die rasch den 14-Jährigen als Unfallverursacher ausforschte.