Standort Tirol

Bärenstarker April brachte ein Plus für die Wintersaison

Lienz – Trotz später, intensiver Schneemassen und hoher Frühlingstemperaturen kann sich der Osttiroler Tourismus über eine erfreuliche Winte...

Lienz –Trotz später, intensiver Schneemassen und hoher Frühlingstemperaturen kann sich der Osttiroler Tourismus über eine erfreuliche Winterbilanz freuen.

Die Monate November bis April brachten ein Nächtigungsplus von 2,7 Prozent. Der April zeigte sich mit einer Steigerung von gar mehr als 73 Prozent von seiner besten Seite. Mit 878.246 Nächtigungen – das sind um rund 23.100 Nächtigungen mehr – und 10 Prozent mehr Gästeankünften konnte das schon starke Vorjahr noch einmal getoppt werden. Durch die gezielten Marketingmaßnahmen vor allem im Osten Österreichs mit Schwerpunkten Wien, Niederösterreich und Steiermark sowie die Aktivitäten im bayrischen Raum und Baden-Württemberg ließen Osttirol besonders die Nahmärkte interessant erscheinen – die Botschaften Schneemassen, Sonne und Gastfreundschaft haben voll eingeschlagen. TVB-Obmann Franz Theurl zeigt sich begeistert: „Ich finde es hervorragend, dass die von uns getätigten Marketingleistungen so sichtlich Früchte getragen haben.“

Bereits jetzt wird für den Bergsommer ordentlich die Werbetrommel gerührt. Die Werbekampagne ist ausgerollt. TV-Spots und Radiospots in Österreich und Bayern sind am Laufen und das positive Feedback der Betriebe lässt bereits jetzt auf eine erfolgreiche Sommersaison schließen. (TT)

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen