Italienische Regierung führt „Art Bonus“ für Mäzene ein

Rom (APA) - Die italienische Regierung hat am Donnerstag ein Maßnahmenpaket zur Förderung der Kultur verabschiedet. Eingeführt wird ein soge...

Rom (APA) - Die italienische Regierung hat am Donnerstag ein Maßnahmenpaket zur Förderung der Kultur verabschiedet. Eingeführt wird ein sogenannter „Art Bonus“, der Steuerguthaben in Höhe von 65 Prozent für Mäzene vorsieht, die mit Schenkungen die Renovierung und Verwertung von Denkmälern fördern, kündigte Kulturminister Dario Franceschini an.

Die Steueranreize für Produktionsgesellschaften, die in Italien Filme produzieren, werden erhöht. „Damit werden wir in der Lage sein, stärker ausländische Filmproduktionsgesellschaften zu locken“, erklärte Franceschini. Die Restaurierung des archäologischen Geländes von Pompeji soll beschleunigt werden.

Die Förderung der Kultur ist ein Hauptpunkt im Regierungsprogramm von Premier Matteo Renzi. „Kultur ist unser Öl“, pflegt der Regierungschef zu sagen. Sein Ziel ist, stärker Privatinvestoren für den Kulturbereich zu locken.