Fußball-WM: Engländer schwitzen in Portugal in Winterkleidung

London (APA/Reuters) - Englands Nationaltrainer Roy Hodgson lässt seine Spieler in Portugal mit dicken Jacken und Westen trainieren, um die ...

London (APA/Reuters) - Englands Nationaltrainer Roy Hodgson lässt seine Spieler in Portugal mit dicken Jacken und Westen trainieren, um die zu erwartende Hitze während der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien zu simulieren. „Es geht darum zu lernen, sich wohlzufühlen, obwohl man sich unwohl fühlt“, sagte der 66-Jährige. Die Engländer treffen in ihrer ersten WM-Match in der Gruppe D am 14. Juni in Manaus auf Italien.

Gerade diese Partie bereitet dem Betreuerteam Kopfzerbrechen, da Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Norden des Bundesstaates Amazonas um diese Jahreszeit extrem hoch sein können. „Wir testen, wie viel die Spieler schwitzen, wie sie damit zurechtkommen und was getan werden kann, um ihnen bei diesen Bedingungen zu helfen“, erklärte Hodgson der BBC.