Thailand-Putsch - Bis auf Weiteres keine Reisewarnung

Wien/Bangkok (APA/dpa/AFP/Reuters) - Auch nach dem Militärputsch in Thailand plant das Außenministerium bis auf Weiteres nicht, eine offizie...

Wien/Bangkok (APA/dpa/AFP/Reuters) - Auch nach dem Militärputsch in Thailand plant das Außenministerium bis auf Weiteres nicht, eine offizielle Reisewarnung für das Land auszusprechen. Außenamtssprecher Martin Weiss erklärte gegenüber der APA, die Lage sei derzeit ruhig, man beobachte aber genau die Entwicklung des öffentlichen Lebens in Thailand.

Weiss verwies auch darauf, dass das Ministerium über seine Homepage detailliert auf die aktuelle Situation in Thailand nach der Machtübernahme durch das Militär und das damit verbundene hohe Sicherheitsrisiko hinweise. Abgesehen von der erhöhten Militärpräsenz auf den Straßen sei die Situation aber ruhig. Derzeit befinden sich laut Weiss rund 3.000 heimische Urlauber in Thailand, etwa 500 Österreicher leben permanent im Land.

Auch die AUA plant derzeit keine Änderungen in ihrem Flugplan nach und von Thailand, wie eine Unternehmenssprecher der APA bestätigte.

(S E R V I C E: Reisehinweise des Außenministeriums zu Thailand: http://go.apa.at/OVwsstSL)