Börse London knapp behauptet, FTSE-100 verliert zaghafte 0,01%

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Donnerstag knapp behauptet geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 6.820,56 Punkten und ...

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Donnerstag knapp behauptet geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 6.820,56 Punkten und einem unwesentlichen Minus von 0,48 Einheiten oder 0,01 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 66 Gewinner und 32 Verlierer gegenüber. Drei Titel gingen unverändert aus dem Börsentag.

In London wirkten starke Wirtschaftsdaten ins Blickfeld konnten die Aktienkurse aber nicht beflügeln. In Großbritannien hat sich das Wirtschaftswachstum zu Jahresbeginn getrieben durch den privaten Konsum beschleunigt. Die Wirtschaftsleistung legte im ersten Quartal um 0,8 Prozent zum Vorquartal zu, wie das Statistikamt ONS mitteilte.

Es war der fünfte Anstieg der Wirtschaftsleistung in Folge, im Schlussquartal 2013 hatte das Wachstum bei 0,7 Prozent gelegen. Gestützt wird der Zuwachs vor allem durch Ausgaben privater Haushalte. Ihr Konsum legte um 0,8 Prozent zu und übertraf die Erwartungen.

Unter den Einzelwerten schlossen SABMiller mit einem Aufschlag von 3,45 Prozent an der Index-Spitze. Die Großbrauerei will eine Stagnation ihrer Geschäftsentwicklung mit Kostensenkungen überwinden. Der Konzern kündigte an, bis zum Geschäftsjahr 2018 weitere 500 Mio. Dollar einzusparen. Das Unternehmen, das für Marken wie Pilsner Urquell und Miller Lite bekannt ist, hat gerade erst ein Sparprogramm abgeschlossen und eine ähnliche Summe erreicht. SABMiller ist weltweit die Nummer zwei der Branche nach Anheuser-Busch InBev.

British American Tobacco (BAT) erhöhte sich um 0,48 Prozent auf 3.543,0 Pence. Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für das Tabakunternehmen nach jüngsten Übernahmespekulationen um Lorillard Inc. auf „Buy“ mit einem Kursziel von 3.650 Pence belassen. Eine wie auch immer geartete Transaktion wäre positiv für den britischen Tabakkonzern, schrieb Analyst Adam Spielman in einer Studie vom Donnerstag.

Klar im Plus schlossen Sports Direct mit einem Kurszuwachs von 2,40 Prozent. Gesucht präsentierten sich auch einige Rohstoffwerte. Antofagasta zogen 1,95 Prozent an. Rio Tinto gewannen 1,27 Prozent und BHP Billiton verbesserten sich ebenfalls etwas mehr als ein Prozent. Mit Abstand am unteren Ende der Kurstafel beendeten Royal Mail den Tag. Die Anteile des britischen Logistikers rasselten nach enttäuschenden Geschäftszahlen um satte 9,74 Prozent in die Tiefe.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA621 2014-05-22/18:08