Fußball: Zwei Drittel der Einwohner Sao Paulos sehen WM kritisch

Sao Paulo (APA/AFP) - 66 Prozent der Einwohner von Sao Paulo glauben, dass die Fußball-Weltmeistschaft 2014 dem Veranstalterland Brasilien l...

Sao Paulo (APA/AFP) - 66 Prozent der Einwohner von Sao Paulo glauben, dass die Fußball-Weltmeistschaft 2014 dem Veranstalterland Brasilien letztlich mehr schaden als nutzen wird. Das geht aus einer am Donnerstag in der Tageszeitung „Folache de Sao Paulo“ veröffentlichten Meinungsumfrage hervor. Nur 28 Prozent der Befragten sehen demnach in dem Turnier mehr Vor- als Nachteile.

Lediglich eine hauchdünne Mehrheit der Einwohner der bevölkerungsreichsten Stadt Brasiliens, 45 Prozent, sprach sich bei der vom Institut Patafiola durchgeführten Befragung generell für die Ausrichtung der WM aus. 43 Prozent waren dagegen. 76 Prozent der Befragten meinten, Brasilien sei nicht in der Lage, eine Weltmeisterschaft zu veranstalten.

Die mehr als vier Wochen dauernde Veranstaltung beginnt am 12. Juni in Sao Paulo mit dem Eröffnungsspiel Brasilien gegen Kroatien. Das WM-Finale geht am 13. Juli in Rio de Janeiro über die Bühne.