Champions League

Wolfsburgs Frauen verteidigten ihren Champions-League-Titel

In einem dramatischen Endspiel setzten sich die Deutschen gegen Tyresö FF mit 4:3 durch und verteidigten den Titel in der Königsklasse.

Lissabon – Die Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg haben Geschichte geschrieben und ihren Champions-League-Titel als erstes deutsches Team verteidigt. In einem spannenden Finale setzte sich das Team von Trainer Ralf Kellermann am Donnerstagabend in Lissabon mit 4:3 (0:2) gegen den schwedischen Vizemeister und Neulengbach-Bezwinger Tyresö FF durch.

Vor rund 8.000 Zuschauern im Estadio do Restelo waren die Schwedinnen durch die vierfache Weltfußballerinnen Marta (28.) und Veronica Boquete (30.) vor der Pause in Führung gegangen. Nach dem Seitenwechsel sorgten Alexandra Popp (47.), die deutsche Fußballerin des Jahres Martina Müller (53.), die eingewechselte Verena Faißt (68.) und erneut Müller (80.) aber für die Wende. Die Brasilianerin Marta hatte den Außenseiter in der 56. Minute noch einmal in Führung gebracht. (APA)

Verwandte Themen