Thailand-Putsch - Junta lädt über 100 politische Persönlichkeiten vor

Bangkok (APA/AFP/dpa/Reuters) - Die thailändische Militärjunta hat 114 Persönlichkeiten aus den zerstrittenen politischen Lagern vorgeladen....

Bangkok (APA/AFP/dpa/Reuters) - Die thailändische Militärjunta hat 114 Persönlichkeiten aus den zerstrittenen politischen Lagern vorgeladen. Das gab ein Armeesprecher Freitag Früh im Fernsehen bekannt. Bei der Mehrzahl handle es sich um Politiker der früheren Regierungspartei Pheu Thai und der oppositionellen Demokratischen Partei.

Zuvor hatte der regierende Militärrat die Vorladung von Angehörigen des 2006 gestürzten und nun im Exil lebenden Ex-Regierungschefs Thaksin Shinawatra bekanntgegeben. Auf der Liste war unter anderem die vor zwei Wochen des Amtes enthobene Regierungschefin und Thaksin-Schwester Yingluck, sowie eine weitere Schwester Thaksins, ein Schwager und ein Cousin. Es war aber zunächst unklar, ob Yingluck der Aufforderung folgen wird. Außerdem war nicht bekannt, worum es bei dem Treffen gehen sollte.

Unklar war zunächst auch, ob die Angehörigen von Thaksin und die Mitglieder der bisherigen Regierungspartei festgenommen werden sollten. Andere Politiker waren bereits seit Donnerstag in Armeegewahrsam.

Armeechef Prayuth Chan-ocha hat am Donnerstag nach dem Scheitern eines Versöhnungsgesprächs zwischen den zerstrittenen politischen Parteien die Macht übernommen. Soldaten brachten die Teilnehmer der Runde zu einem Armee-Stützpunkt. Darunter war auch Oppositionsfürher Abhisit Vejjajiva sowie die Anführer der Protestbündnisse für und gegen die Regierung, Jatuporn Prompan und Suthep Thaugsuban.