Mehr als 20 Tote bei Rebellenangriff auf Assad-Anhänger in Syrien

Beirut/Damaskus (APA/AFP) - Bei einem Rebellenangriff auf eine Wahlkampfveranstaltung für die Wiederwahl von Syriens Präsident Bashar al-Ass...

Beirut/Damaskus (APA/AFP) - Bei einem Rebellenangriff auf eine Wahlkampfveranstaltung für die Wiederwahl von Syriens Präsident Bashar al-Assad sind mindestens 22 Menschen getötet worden. Wie die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag berichtete, bombardierten Rebellen am Donnerstagabend ein Zelt in der Stadt Dara im Süden des Landes an, in dem sich Anhänger Assads versammelt hatten.

Dabei seien auch mindestens 30 Menschen verletzt worden, erklärte die Beobachtungsstelle, die ihre Informationen aus einem Netzwerk von Mitarbeitern vor Ort bezieht.

In Syrien tobt seit über drei Jahren ein Bürgerkrieg, der einst mit regierungskritischen Protesten begann. Staatschef Assad will sich am 3. Juni wiederwählen lassen. Die Wahl, bei der Assad im Amt bestätigt werden dürfte, soll nur in den von der Regierung kontrollierten Gebieten stattfinden.