Ukraine-Krise- Schoigu: Westliche Einmischung löste „Bürgerkrieg“ aus

Moskau/Kiew (APA/dpa) - In der Ukraine-Krise hat der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu dem Westen vorgeworfen, mit einer Einmis...

Moskau/Kiew (APA/dpa) - In der Ukraine-Krise hat der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu dem Westen vorgeworfen, mit einer Einmischung in der Ex-Sowjetrepublik einen „Bürgerkrieg“ ausgelöst zu haben. Unter dem „Vorwand einer Demokratisierung“ würden anderen Völkern immer wieder „fremde Werte“ aufgezwungen, kritisierte Schoigu am Freitag der Agentur Interfax zufolge während einer Konferenz in Moskau.

„Das Resultat dieser Einmischung ist dann eine langfristige Destabilisierung dieser Länder“, sagte der russische Minister. Die Spannungen in der Ukraine seien „künstlich geschürt“ worden. „Das Ergebnis beeinflusst jetzt die globale Sicherheit negativ.“