Kirchdorf

Neue Brücke eröffnet

Große Schäden bei Hochwasser machten Neubau notwendig

Kirchdorf –Nach nur dreimonatiger Bauzeit konnte die bei den Hochwasserereignissen 2012 und 2013 vom Griesbach komplett unterspülte Hausstattbrücke in Erpfendorf wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Darüber freuten sich neben Bürgermeister Ernst Schwaiger und Thomas Schreder vom Gemeindebauamt auch Wegobmann Josef Stadler, Franz Schilli und alle Bewohner am Hausstattweg. „Da die Kosten für eine Sanierung zu hoch waren, haben wir uns für einen Neubau entschieden. In diesem Zuge musste auch die stark beschädigte Wasserleitung neu verlegt werden“, erklärte der Kirchdorfer Bürgermeister. Die Gesamtbaukosten für die Brücke belaufen sich auf rund 280.000 Euro, wobei man sich einen Anteil von 50 Prozent vom Katastrophenschutzfonds des Bundes erhofft. (gs)

Für Sie im Bezirk Kitzbühel unterwegs:

Harald Angerer

Harald Angerer

+4350403 2059

Michael Mader

Michael Mader

+4350403 3050

Verwandte Themen