Börse Tokio schließt klar höher

Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat die Woche mit einem Plus abgeschlossen. Am Freitag ging der Nikkei-225 Index mit einem klaren Kur...

Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat die Woche mit einem Plus abgeschlossen. Am Freitag ging der Nikkei-225 Index mit einem klaren Kursgewinn von 124,38 Punkten oder 0,87 Prozent bei 14.462,17 Zählern aus dem Handel. Der Topix Index stieg um 11,10 Punkten oder 0,95 Prozent auf 1.180,44 Einheiten. 1.318 Kursgewinnern standen 297 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 111 Titel.

Marktbeobachter beschrieben besonders die US-Konjunkturdaten für den Freitag an der Tokioter Börse als kursbeeinflussend. Unter anderem stand der Markit-Einkaufsmanagerindex auf der Agenda. Dieser stieg überraschend stark auf 56,2 Zähler an. Der Verkauf bestehender Häuser stieg zwar ebenfalls zum ersten Mal seit vier Monaten wieder an, allerdings etwas schwächer als erwartet.

Beflügelt von den US-Daten, welche die Erholung der amerikanischen Wirtschaft etwas bestätigt, gewannen besonders die Export-Titel an den japanischen Börsen. Die Autohersteller Toyota zogen um 0,56 Prozent an, während Honda um 0,84 Prozent höher schlossen. Die Aktien des japanischen Technologiekonzerns Fujitsu befestigten sich um 1,36 Prozent.

Im Branchentrend legten vor allem Immobilienentwickler zu. Unter anderem kletterten Mitsubishi Estate 3,04 Prozent auf 2.477 Yen. Auch Aktien des Mitbewerbers Mitsui Fudosan legten um 1,73 Prozent auf 3.287 Yen zu.

Auf Unternehmensseite war die Nachrichtenlage eher dünn gesät. Takeda konnten nach einem Geschworenen-Urteil in Las Vegas aufatmen. Die Jury stimmte gegen die Schuld des Unternehmens aufgrund seines Medikamants namens Actos am Blasenkrebs von zwei Klägern. Damit erreichte der Pharmakonzern den bereits fünften Sieg im Zusammenhang mit dem Medikament, gegenüber einer Niederlage bisher. Die Aktien gingen um 1,61 Prozent fester aus dem Handel.

Weniger gut erging es den Titeln des Elektronikriesen Sony. Der Konzern bekräftigte sein Versprechen mit dem Fernsehgeschäft wieder in die Gewinnzahlen zu kommen. Die letzten beiden Jahre war dieses Vorhaben jeweils gescheitert. Das Unternehmen möchte nicht weniger als eine Milliarde Dollar an Kosten in der Fernsehsparte einsparen um wieder profitabler zu werden. Die Anleger reagierten zurückhaltend und die Aktie verlor 0,79 Prozent an Wert.

~ ISIN XC0009692440 ~ APA124 2014-05-23/10:00