Imst

Rolle der Kirche in der Politik

Oetz – „Soll die Kirche in öffentlichen politischen Debatten Stellung nehmen oder sich eher im Hintergrund halten?“ Dieser gesellschaftspoli...

Oetz –„Soll die Kirche in öffentlichen politischen Debatten Stellung nehmen oder sich eher im Hintergrund halten?“ Dieser gesellschaftspolitischen Frage stellte sich diese Woche ein hochkarätiges Podium im Rahmen einer Veranstaltung der Volkshochschule Ötztal im Pfarrsaal in Oetz. So konnte Moderator Dominik Schrott Diözesanbischof Manfred Scheuer und den Präsidenten des Tiroler Landtages, Herwig van Staa, sowie mit Ronald Zecha den Geschäftsführer der Tiroler Volkshochschulen begrüßen. Ein doch gut gefüllter Saal und eine engagierte Diskussion bestätigten die Veranstalter, „den Nerv getroffen zu haben“, so die Leiter der VHS Ötztal, Patricia Spormann-Wippler und Schrott.

Bischof Scheuer machte deutlich, dass die Kirche weder die Aufgabe noch die Mittel habe, politische und gesellschaftliche Probleme zu lösen. Aber: Religion reiche tief in den psychischen Bereich der Menschen und wirke ebenso „in das gesellschaftliche Bewusstsein, in dem es um Werte und Wege der Lebensgestaltung in der Öffentlichkeit geht“.

Landtagspräsident Herwig van Staa führte aus, dass unter dem Begriff Politik sehr Verschiedenes verstanden werde. „Eine eher allgemeine Definition lautet: Politik ist das auf die Gestaltung des Zusammenlebens der Menschen ausgerichtete, planmäßige und organisierte Handeln.“ Auch in der Politik werden Interessen verfolgt, kommen Grundwerte, Grundanschauungen von Menschen und Gesellschaft zum Tragen, wird das gesellschaftliche Leben geordnet und erneuert.

„Für mich stellt sich weniger die Frage, ob die Kirche Flagge zeigen soll, sondern eher wie“, stellte Zecha mit Verweis auf Papst Bonifaz VIII. aus dem 14. Jahrhundert fest. Der meinte, dass derjenige, der schweigt, zuzustimmen scheint, vor allem dort, wo er widersprechen hätte können und sollen.

Fazit der Veranstaltung: Es gibt keine einfache Antwort auf eine scheinbar einfache Frage. (TT)

Für Sie im Bezirk Imst unterwegs:

Alexander Paschinger

Alexander Paschinger

+4350403 3014

Thomas Parth

Thomas Parth

+4350403 2035

Verwandte Themen