Bundesliga

Burgstaller wechselt zu Cardiff, Rogulj heuert bei Luzern an

ÖFB-Teamspieler Guido Burgstaller wechselt von Rapid zu Cardiff City. Kaja Rogulj verlässt die Austria Richtung Schweiz

Wien – Guido Burgstaller kehrt Rekordmeister SK Rapid den Rücken und spielt ab kommender Saison für Cardiff City. Der Kärntner erhielt beim Premier-League-Absteiger aus Wales einen Dreijahresvertrag, über die Höhe der Ablösesumme wurden keine Angaben gemacht. Burgstallers Kontrakt bei Rapid wäre noch bis 2015 gelaufen.

In einer ersten Stellungnahme auf der Cardiff-Homepage brachte Burgstaller seine Freude über den Transfer zum Ausdruck. „Meine Entscheidung, zu Cardiff zu wechseln, ist seit dem ersten Kontakt nie infrage gestanden. Es war immer mein Traum, in diesem Land zu spielen.“

Er bewundere die Leidenschaft der Fans auf der Insel, meinte der Offensivspieler, der beim von Ole Gunnar Solskjaer betreuten Club die Nachfolge von Craig Bellamy antreten soll. Der einstige Flügelspieler von Liverpool und Manchester City beendete kürzlich seine Karriere.

Kaja Rogulj, von Rapids Stadtrivalen Austria Wien, wechselt in die Schweiz. Der 27-jährige Innenverteidiger, der für die „Veilchen“ 72 Pflichtspiele (3 Tore) absolvierte, unterschrieb beim FC Luzern einen Dreijahreskontrakt. Zuvor hatte der Kroate eine Vertragsverlängerung bei den Wienern abgelehnt.

Neuer Co-Trainer für Ried

Der 38-jährige Ewald Brenner fungiert ab kommender Saison als neuer Co-Trainer der SV Ried. Mit seinem künftigen Chef Oliver Glasner absolvierte der Oberösterreicher gemeinsam die A-Lizenz. „Da habe ich gesehen, wie er als Trainer tickt. Er hat gute Anschauungen vom Fußball und ist menschlich zu 100 Prozent in Ordnung“, sagte Glasner. (APA)

Verwandte Themen