Musik

Ein Abend im Zeichen sehr kreativer Tiroler

Imst – Der „Tiroler Tag“ im Rahmen des TschirgArt Jazzfestivals in Imst ist inzwischen zum Geheimtipp avanciert, gilt es doch bekannte Tirol...

Imst –Der „Tiroler Tag“ im Rahmen des Tschirg­Art Jazzfestivals in Imst ist inzwischen zum Geheimtipp avanciert, gilt es doch bekannte Tiroler Musiker euphorisch zu begleiten oder junge Talente zu entdecken.

Einem von den Veranstaltern gewählten Kurator obliegt die gar nicht so leichte Aufgabe, die Musiker für den Abend auszusuchen. Richtig zur Qual wurde die Wahl für den diesjährigen Kurator Marc Hess, der den Abend unter das Motto „Singer – Songwriter“ stellte. Nur selbst geschriebene Songs und eigene Interpretation waren die Voraussetzung. 96 Künstler und Bands bewarben sich für einen Auftritt. Marc Hess sollte recht behalten, als er meinte: „Das kreative Potenzial in unserem Land ist unabhängig von Stil und Genre großartig.“

Das Spektrum reichte von Folk, Country-Rock und Rock über die Popballade bis hin zu Funk, Blues und Jazz. Das allgemeine Niveau: mehr als ansprechend.

Als introvertierter Poet und aggressiver Kämpfer für eine bessere Welt gleichermaßen präsentierte sich Sänger und Gitarrist Hans Hauser als „hhanoi“ mit einer Mischung aus Neil Young und Kurt Cobain.

Erstklassige Popsongs, erstklassig arrangiert und erstklassig interpretiert: Die Songs von Ammonit mit Andy Überbacher (Gitarre, Gesang) und Birgit Kubica (Gesang) haben das Potenzial, international zu bestehen.

Die Kinderunterhalter schlechthin, die RatzFatzBänd, gab sich erwachsen und servierte in aller stilistischen Vielfalt musikalisch aberwitzige Karikaturen auf den täglichen Wahnsinn des Lebens.

Daniel Haselwanter und Band setzten nicht nur auf die exotische Kraft der Ukulele, sondern auch auf einen erzählerischen Ton mit sehr persönlicher rauchiger Stimme.

Hinter Skp verbirgt sich Sarah Köll, die Teilnehmerin bei „The Voice of Germany“. Stimmlich souverän, servierte sie allerdings Allerweltspop ohne persönliche Note.

Marc Hess trat aber nicht nur als Kurator vor das Publikum, sondern präsentierte Songs aus seiner neuen CD mit dem Titel „Because I’m crazy“. Das ist er nicht, er ist schlicht und ergreifend sehr gut! (hau)

Für Sie im Bezirk Imst unterwegs:

Alexander Paschinger

Alexander Paschinger

+4350403 3014

Thomas Parth

Thomas Parth

+4350403 2035

Verwandte Themen