Südkorea und EU warnten Nordkorea vor Atomtest

Seoul/Pjöngjang (APA/dpa) - Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton und Südkoreas Außenminister Yun Byung-se haben Nordkorea vor einem neue...

Seoul/Pjöngjang (APA/dpa) - Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton und Südkoreas Außenminister Yun Byung-se haben Nordkorea vor einem neuen Atomtest gewarnt. „Wie machten noch einmal deutlich, dass beide Seiten Nordkoreas Atomprogramme nicht tolerieren“, sagte Yun am Freitag nach Angaben der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap nach einem Treffen mit Ashton in Seoul.

Die internationale Gemeinschaft werde auf neue Provokationen einschließlich eines Nukleartests strikt reagieren. „Wir haben mit Ihnen (Südkorea) das gleiche Ziel, Nordkorea atomfrei zu machen“, sagte demnach Ashton.

Die Spannungen in der Region nehmen seit einiger Zeit wieder zu. Ende März hatte Nordkorea nach der Verurteilung seiner Tests von zwei Mittelstreckenraketen durch den Weltsicherheitsrat mit einem neuen Atomtest gedroht.

Ashton und Yun unterzeichneten nach dem Treffen laut Yonhap ein Abkommen, das unter anderem die Zusammenarbeit beim Krisenmanagement nach Naturkatastrophen und friedenserhaltenden Einsätzen vorsieht. Nach EU-Angaben handelt es sich um ein Rahmenabkommen, dass Südkoreas „Teilnahme an Aktivitäten im Rahmen der gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU ermöglicht“. Südkorea und die EU haben unter anderem ein Freihandelsabkommen.