GP2

Binder schied bei chaotischem Rennen in Monaco aus

Im ersten von zwei GP2-Rennen im Fürstentum fiel der Tiroler Rene Binder fünf Runden vor Schluss aus und blieb ohne Punkte.

Monaco – Keine Zielankunft hat es für Rene Binder im chaotischen ersten Rennen der GP2-Serie in Monaco gegeben. Der von Platz 15 gestartete Tiroler fiel am Freitag fünf Runden vor Schluss nach einem Unfall aus. Der Sieg ging an den in der Meisterschaft führenden Briten Jolyon Palmer (DAMS).

Das Hauptrennen der zweithöchsten Formel-Serie brachte wie so oft in Monaco Action pur. Nach einigen Unfällen und Safety-Car-Phasen wurde das Rennen einmal sogar für fast 40 Minuten unterbrochen, weil Binder nach einer Berührung mit seinem Arden-Teamkollegen Andre Negrao in der langsamen Haarnadel beim ehemaligen Loews-Hotel quer stand.

Das zweite GP2-Rennen im Fürstentum folgt am Samstag. Nächste Station ist vom 20. bis 22. Juni bereits der Red Bull Ring in Österreich. (APA)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen