Landespolitik

Kein Platz für Roma und Sinti in Osttirol

Aus dem geplanten Durchreiseplatz in Leisach wird nichts - auf finanziellen Gründen.

Leisach – Der geplante Durchreiseplatz für Roma und Sinti in Leisach wird nicht verwirklicht. Das erklärte die zuständige Landesrätin Christine Baur (Grüne) am Freitag bei einem Pressegespräch. Der Grundbesitzer David Holzer hatte dem Land angeboten, seine Wiese nahe der Drautalbundesstraße für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen. Doch daraus wird nun nichts.

Christine Baur nannte finanzielle Gründe für die Entscheidung: „Es würde um die 900.000 Euro kosten, die Fläche zu begradigen. Das hat die Abteilung für Bauangelegenheiten des Landes festgestellt“, sagt Baur. „Dazu würden noch zwischen 200.000 und 300.000 Euro für die Errichtung des Platzes selbst kommen.“

Weder der Leisacher Bürgermeister Dietmar Zant (SPÖ) noch ein anderer Vertreter der Gemeinde nahm an dem Pressegespräch teil. (co)

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen