Rauferei mit Schwerverletzten in Innsbruck: Verdächtige ausgeforscht

Innsbruck (APA) - Fast eineinhalb Jahre nach einer Rauferei vor einem Lokal in Innsbruck in der Nacht vom 5. auf den 6. Jänner 2013, bei dem...

Innsbruck (APA) - Fast eineinhalb Jahre nach einer Rauferei vor einem Lokal in Innsbruck in der Nacht vom 5. auf den 6. Jänner 2013, bei dem zwei Tiroler schwer verletzt worden waren, hat die Polizei zwei Tatverdächtige ausgeforscht. Dabei handle sich um einen 37-jähriger Österreicher und einen 28-jährigen Kanadier. Letzterer sei den Ermittlern über Interpol ins Netz gegangen, hieß es.

Die beiden Männer wurden auf freiem Fuß angezeigt, erklärte die Exekutive gegenüber der APA. Sie sollen die beiden Tiroler attackiert und dabei schwer im Gesicht verletzt haben. Dem Kanadier werde absichtlich schwere Körperverletzung vorgeworfen, dem Einheimischen einfache Körperverletzung.