Bayerische Fernsehpreise für Kai Pflaume und ZDF-Satire „Lerchenberg“

München (APA/dpa) - Der TV-Moderator Kai Pflaume ist am Freitagabend in München mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Er er...

München (APA/dpa) - Der TV-Moderator Kai Pflaume ist am Freitagabend in München mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Er erhielt den Preis als Gastgeber der ARD-Reihe „Zeig mir Deine Welt“. In der Sendung begleitet er Menschen mit Down-Syndrom. Auch die ZDF-Satire „Lerchenberg“ und die ProSieben/Sat.1-Tanzsendung „Got to Dance“ wurden ausgezeichnet.

Die Produzenten von „Lerchenberg“ bekamen einen Nachwuchspreis, bei „Got to Dance“ wurde die Jury aus Palina Rojinski, Nikeata Thompson und Ex-Take-That-Star Howard Donald geehrt.

Preise räumten außerdem der ARD-Film „Willy Brandt - Erinnerungen an ein Politikerleben“, der ntv-Mehrteiler „Von Spreewaldgurken bis FKK - Die DDR privat“ und der gefeierte Münchner Polizeiruf „Der Tod macht Engel aus uns allen“ ab. Kameramann Gero Steffen wurde für den Dortmunder Tatort „Auf ewig dein“ ausgezeichnet. Auch der Regisseur der ARD-Serie „Weißensee“, Friedemann Fromm, konnte sich über einen Preis freuen.

Ehrenpreisträger Otto Waalkes, der für Lebenswerk gewürdigt wurde, ließ sich an diesem Abend entschuldigen, ebenso Gastgeber Horst Seehofer (CSU). Der Münchner Tageszeitung „tz“ (Freitag) sagte Waalkes, er müsse in Zwickau auf der Bühne stehen und habe darum keine Zeit. Die auch als Blauer Panther bekannten bayerischen Fernsehpreise gehören zu den begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen. Der Fernsehpreis wird seit 1989 verliehen.