Fußball: ÖFB-Team startete Trainingscamp ohne Stürmer Weimann

Seefeld (APA) - Österreichs Fußball-Nationalteam ist am Freitag ins Trainingscamp in Seefeld in Tirol gestartet. Das Auftakt-Training unter ...

Seefeld (APA) - Österreichs Fußball-Nationalteam ist am Freitag ins Trainingscamp in Seefeld in Tirol gestartet. Das Auftakt-Training unter Teamchef Marcel Koller nicht mitmachen konnte Andreas Weimann, der Stürmer vom englischen Premier-League-Verein Aston Villa ist verkühlt. Der leicht angeschlagene György Garics absolvierte abseits der Mannschaft ein lockeres Lauftraining.

„Alle freuen sich, dass das Nationalteam wieder auf dem Platz steht“, meinte ÖFB-Sportdirektor Willibald Ruttensteiner. Die verletzungsbedingten Ausfälle von Schlüsselspielern wie David Alaba, Martin Harnik, Veli Kavlak oder Christian Fuchs tun laut Ruttensteiner allerdings „sehr weh“. „Schließlich ist dieses Trainingslager die letzte Gelegenheit, um vor dem Beginn der EM-Qualifikation intensiv zu arbeiten. Vor allem im technisch-taktischen Bereich sind diese Tage sehr wichtig“, sagte Ruttensteiner.

Erstmals mit dem A-Team trainiert haben am Freitag Jung-Salzburger Valentino Lazaro und Düsseldorf-Legionär Michael Liendl. Österreichs Nationalteam bereitet sich in Seefeld auf den Testspiel-Doppelpack gegen Island (30. Mai in Innsbruck) und Tschechien (3. Juni in Olmütz) vor, die Quali für die EM 2016 beginnt am 8. September mit einem Heimspiel gegen Schweden.