EU-Wahl - Erster Wahltag in Tschechien beendet, geringe Beteiligung

Prag (APA/dpa) - In Tschechien ist der erste von zwei Wahltagen für das EU-Parlament am Freitagabend zu Ende gegangen. Nach ersten Berichten...

Prag (APA/dpa) - In Tschechien ist der erste von zwei Wahltagen für das EU-Parlament am Freitagabend zu Ende gegangen. Nach ersten Berichten aus Wahllokalen zeichnete sich eine nochmals geringere Beteiligung als vor fünf Jahren ab.

Präsident Milos Zeman bedauerte bei der Abgabe seiner Stimme in Prag, dass die Wähler EU-Themen nicht ernst genug nähmen. Tschechiens sozialdemokratischer Regierungschef Bohuslav Sobotka sagte im Fernsehen, er hoffe auf eine linke Mehrheit im EU-Parlament.

Die rund acht Millionen tschechischen Wahlberechtigten können über 21 Vertreter im Parlament in Brüssel und Straßburg entscheiden. Die Wahl gilt als Stimmungstest für die seit vier Monaten in Prag regierende Mitte-Links-Koalition. Die Abstimmung wird am Samstag zwischen 8.00 und 14.00 Uhr fortgesetzt. Das Ergebnis wird erst nach Ende der Wahl in allen EU-Staaten am Sonntagabend bekannt gemacht.