Thailand-Putsch - Armee hält Yingluck weiter fest

Bangkok (APA/AFP) - Thailands Ex-Regierungschefin Yingluck Shinawatra wird nach Angaben ihrer Partei an einem unbekannten Ort vom Militär fe...

Bangkok (APA/AFP) - Thailands Ex-Regierungschefin Yingluck Shinawatra wird nach Angaben ihrer Partei an einem unbekannten Ort vom Militär festgehalten. „Es wurde bestätigt, dass sie von der Armee festgenommen wurde, nachdem sie sich gestern der Militärführung gestellt hatte“, sagte ein hochrangiges Mitglied ihrer Puea-Thai-Partei am Samstag.

„Wir kennen ihren Aufenthaltsort nicht, da sie und ihre Begleiter ihre Mobiltelefone abgeben mussten“, so der Politiker. Nach dem Militärputsch hatten die Streitkräfte am Freitag mehr als 150 führende Politiker zum Rapport bestellt. Zudem wurden sie mit Ausreiseverboten belegt.

Yingluck und ihr Nachfolger Niwattumrong Boonsongpaisan meldeten sich bei einem Militärposten in Bangkok. Seitdem wurde Yingluck in der Öffentlichkeit nicht mehr gesehen. Ihr Berater Wim Rungwattanajinda äußerte die Vermutung, Yingluck könne in ein Militärcamp außerhalb der Hauptstadt gebracht worden sein. Die Armee schwieg zu ihrem Verbleib.