Fußball - 160.000 Soldaten und Polizisten sollen WM sicher machen

Brasilia (APA/AFP) - Während der in 20 Tagen startenden Fußballweltmeisterschaft in Brasilien sollen fast 160.000 Soldaten und Polizisten fü...

Brasilia (APA/AFP) - Während der in 20 Tagen startenden Fußballweltmeisterschaft in Brasilien sollen fast 160.000 Soldaten und Polizisten für Sicherheit sorgen. Das Verteidigungsministerium gab am Freitag bekannt, dass neben der Polizei 57.000 Soldaten aus Heer, Marine und Luftwaffe bereitgestellt würden. 21.000 von ihnen würden in Alarmbereitschaft stehen, um im Ernstfall sofort eingreifen zu können.

Seit 2012 hat das Verteidigungsministerium 709 Millionen Reais (236 Millionen Euro) investiert, um die Truppe für die WM fit zu machen. Trotz der fortdauernden Sozialproteste, Unruhen und Streiks fürchte er aber nicht, dass die Lage wie während des Confederations Cup vor einem Jahr eskalieren werde, sagte Justizminister Jose Eduardo Cardozo.

Damals waren eine Million Menschen auf die Straßen gezogen und hatten den Organisatoren massive Probleme bereitet. „Wir gehen davon aus, dass die Proteste während der WM kleiner ausfallen werden als im letzten Juni. Aber wir sind für jede Situation vorbereitet“, sagte Cardozo.

Zur WM vom 12. Juni bis zum 13. Juli werden drei Millionen Brasilianer und 600.000 ausländische Fans in den Stadien erwartet.