UPC Tirol

Kitzbühel ballerte sich mit 8:0 gegen Mötz/Silz an die Spitze

Kitzbühel und die Reichenau hielten sich in der 26. Runde schadlos. Die Unterländer überholten die Innsbrucker in der Tabelle allerdings aufgrund des besseren Torverhältnisses.

Innsbruck – Angeführt von einem überragenden Manuel Schmid, der an diesem Abend gleich drei Mal seine Visitenkarte abgab, überrollte Kitzbühel am Freitagabend Mötz/Silz mit 8:0. Damit stehen die Unterländer nach der 26. Runde der UPC Tirol Liga wieder an der Tabellenspitze. Allerdings nur wegen dem besseren Torverhältnis.

Auch der bisherige Leader Reichenau hielt sich beim 1:0-Sieg in Reutte schadlos. Ausgerechnet Heimkehrer Gerald Bucher sorgte kurz nach dem Seitenwechsel für den goldenen Treffer und dafür, dass die Tiroler Liga im Endspurt auf ein Herzschlagfinale um den Titel zusteuert. (tt.com)

UPC Tirol Liga, 26. Runde

Zirl – Völs 0:3 (0:1)

Tore: Yildirim (26.), Djulic (50.), Mayr (83.)

Hall – Hippach 1:0 (1:0)

Tor: Gstrein (43.)

SVI – Fügen 0:2 (0:0)

Tore: Wechselberger (80.), Angerer (83.)

Imst – Matrei 1:1 (0:1)

Tore: Pamer (66.) bzw. Gschliesser (34.)

Reutte – Reichenau 0:1 (0:0)

Tor: Bucher (50.)

Kitzbühel – Mötz/Silz 8:0 (3:0)

Tore: Gartner (16.), Schmid (40., 65., 76.), Viertler (44.), Hetzenauer (51.), Girardelli (88., 93.)

Heute:

Neustift – Kundl (18 Uhr), Union – Kirchbichl (18.30 Uhr)

Verwandte Themen