73-jährige Salzburgerin wurde Opfer von Trickbetrügerin

Salzburg (APA) - Eine 73-jährige Salzburgerin ist am Freitagnachmittag auf eine Trickbetrügerin hereingefallen. Eine Frau mit deutschem Akze...

Salzburg (APA) - Eine 73-jährige Salzburgerin ist am Freitagnachmittag auf eine Trickbetrügerin hereingefallen. Eine Frau mit deutschem Akzent gab sich als ihre Tochter aus und erklärte per Telefon, sie brauche Geld für ein Auto. Die 73-jährige überreichte einer weiteren Unbekannten 8.700 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 2.500 Euro. Erst als ihre richtige Tochter nach Hause kam, bemerkte die Mutter den Betrug.

Zuvor wurde die Salzburgerin permanent von der Frau mit deutschen Akzent angerufen. „Das ist die übliche Masche“, sagte Polizeisprecher Anton Schentz. Die Trickbetrüger würden ihren Opfern eine Notsituation und Zeitdruck vorspielen und erklären infolge, es komme ein Freund oder eine Freundin vorbei, um das Geld abzuholen. So auch bei der 73-Jährigen, die einer völlig Unbekannten den Familiengoldschmuck und das Bargeld in einer Stofftasche vor ihrer Haustüre überreichte.

Die Polizei appelliert besonders an ältere Menschen, nie Geld an Unbekannte zu übergeben. „Wenn sich Personen am Telefon als Verwandte ausgeben, sollte man versuchen mit Familienangehörigen oder Vertrauenspersonen Rücksprache zu halten“, betonte Schentz.