Thailand-Putsch - Aufenthaltsort von Yingluck unklar

Bangkok (APA/Reuters) - Thailands Militärmachthaber haben die ehemalige Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra gemeinsam mit ihrer Schweste...

Bangkok (APA/Reuters) - Thailands Militärmachthaber haben die ehemalige Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra gemeinsam mit ihrer Schwester und ihrem Schwager am Freitag festgenommen. Yinglucks Aufenthaltsort ist unklar. Laut einem hochrangigen Offizier befindet sie sich in einem Militärstützpunkt in der Saraburi-Provinz nördlich von Bagdad. Dem widersprach ein Mitarbeiter und sagte sie sei „an einem sicheren Ort“.

Yingluck wird nach Angaben eines hochrangigen Offiziers höchstens eine Woche lang festgehalten. Yingluck war am Freitag zusammen mit etwa 150 anderen Menschen in einen Militärstützpunkt in der Hauptstadt Bangkok zitiert worden.

Das Militär löste am Samstag nicht nur den Senat auf, sondern entließ auch drei hochrangige Sicherheitsbeamte mit Verbindungen zur Regierung. Es gab zudem bekannt, dass König Bhumibol Adulyadej den Machtwechsel zur Kenntnis genommen habe - eine wichtige Formalie in dem Land, in der die Monarchie die bedeutendste Institution ist.