EU-Wahl - Slowakei: Offenbar neuer Negativrekord bei Wahlbeteiligung

Bratislava (APA/dpa) - Schätzungen zufolge ist die EU-Wahl am Samstag in der Slowakei mit sehr niedriger Beteiligung zu Ende gegangen. Die 4...

Bratislava (APA/dpa) - Schätzungen zufolge ist die EU-Wahl am Samstag in der Slowakei mit sehr niedriger Beteiligung zu Ende gegangen. Die 4,4 Millionen Stimmbürger konnten bis 22 Uhr ihre 13 Abgeordneten wählen. Prognosen gibt es keine. Offizielle Ergebnisse werden erst am Sonntag nach 23 Uhr veröffentlicht.

Nicht repräsentative Schätzungen regionaler Wahlkommissionen lassen eine ähnlich niedrige Wahlbeteiligung wie vor fünf Jahren erwarten. Damals war die slowakische Wahlbeteiligung mit 19,6 Prozent die niedrigste aller EU-Länder. Im Jahr 2004 kam die Slowakei mit 17 Prozent sogar auf die schlechteste jemals in einem EU-Land gemessene Beteiligung bei einer Europawahl.