Unfall

Verletzte bei Kletterunfällen in Nassereith und am Wilden Kaiser

Im Klettergarten in Nassereith stürzte ein Mann durch einen gebrochenen Griff ab. Beim Klettern am Wilden Kaiser landete ein 43-Jähriger im Seil.

Nassereith, Scheffau – Beim Klettern im Klettergarten Sparchet in Nassereith wurde am Samstag ein 53-jähriger Deutscher verletzt. Der Mann wollte die Route „Panic in der Soca“ (Schwierigkeitsgrad VII+) klettern. Als er sich etwa eineinhalb Meter über dem Boden befand und noch keine Sicherung eingehängt hatte, brach plötzlich ein Griff. Der Mann stürzte rücklings auf den Standplatz. Dabei zog sich der 53-Jährige einen Unterschenkelbruch zu. Er wurde vom Notarzthubschrauber ins Krankenhaus nach Garmisch geflogen.

Mit einem Fußgelenksbruch endete die Klettertour von zwei Deutschen in der Sonn­eck-Südwand im Wilden Kaiser. Einem 43-Jährigen hatte sich ein Felshaken gelöst, worauf er sechs Meter ins Seil stürzte. Sein 21-jähriger Partner konnte den Verletzten auf ein Felsband ablassen. Von dort wurde der Kletterer vom Notarzthubschrauber geborgen und ins Krankenhaus geflogen. (tt.com)

Für Sie im Bezirk Kufstein unterwegs:

Wolfgang Otter

Wolfgang Otter

+4350403 3051

Jasmine Hrdina

Jasmine Hrdina

+4350403 2286

Für Sie im Bezirk Imst unterwegs:

Alexander Paschinger

Alexander Paschinger

+4350403 3014

Thomas Parth

Thomas Parth

+4350403 2035

Verwandte Themen