Erneuter Anschlag im nigerianischen Jos - Fußballfans als Ziel

Abuja (APA/dpa/AFP) - In der zentralnigerianischen Stadt Jos hat es nach übereinstimmenden Medienberichten erneut einen Bombenanschlag gegeb...

Abuja (APA/dpa/AFP) - In der zentralnigerianischen Stadt Jos hat es nach übereinstimmenden Medienberichten erneut einen Bombenanschlag gegeben. Ziel seien Menschen gewesen, die das Finale der Fußball-Champions-League schauten, sagte eine Polizeisprecherin der Zeitung „Punch“ in der Nacht auf Sonntag. Bei der Explosion kamen drei Menschen ums Leben, drei wurden verletzt.

Berichte über einen Selbstmordanschlag wurden von den Ermittlern zunächst nicht bestätigt. Erst vor wenigen Tagen wurden bei Explosionen zweier Autobomben auf einem belebten Markt in Jos mehr als 100 Menschen getötet worden. Als Urheber wurde die Terrorgruppe Boko Haram vermutet.

Jos liegt im Bundesstaat Plateau, an der Schnittstelle zwischen dem christlich geprägten Süden Nigerias und dem muslimischen Norden. In der Vergangenheit gab es dort immer wieder tödliche Auseinandersetzungen. Hintergrund sind oftmals religiös motivierte Konflikte. Die radikal-islamistische Sekte Boko Haram, die für die Errichtung eines Gottesstaates kämpft, hatte im Juli 2012 außerhalb von Jos eine Trauergemeinde angegriffen.

Im vergangenen Monat hatten im Nordosten Nigerias mutmaßliche Boko-Haram-Kämpfer Fußballfans attackiert, die gemeinsam das Champions-League-Viertelfinale schauten. Zwei Menschen wurden damals getötet