40 Oppositionelle in Niger unter Putschverdacht festgenommen

Niamey (APA/AFP) - Im westafrikanischen Niger sind etwa 40 Anhänger der Opposition festgenommen worden. Ihnen werde die Planung eines Militä...

Niamey (APA/AFP) - Im westafrikanischen Niger sind etwa 40 Anhänger der Opposition festgenommen worden. Ihnen werde die Planung eines Militärputsches zur Last gelegt, teilte Innenminister Hassoumi Massaoudou am Samstag mit. „Sie haben seit Monaten zur Gewalt aufgerufen.“ Ihr Ziel sei es gewesen, ein Klima der Angst zu schaffen.

Massaoudou warf ihnen vor, an Angriffen auf regierungsnahe Politiker beteiligt gewesen zu sein. Bei den Festgenommenen handle es sich um Unterstützer der Partei Moden von Parlamentspräsident Hama Amadou. Dieser gilt als möglicher Herausforderer von Staatschef Mahamadou Issoufou bei der Präsidentschaftswahl in zwei Jahren.

Ein für Sonntag geplanter Protestmarsch der Opposition wurde nach Angaben Massaoudous verboten, um die „öffentliche Ordnung“ nicht zu gefährden. Die Organisatoren der Kundgebung werfen Präsident Issoufou vor, eine Diktatur errichten zu wollen.