Bulgarien startet in den Mammut-Europawahltag

Sofia (APA/dpa) - Bulgarien macht den Anfang: Seit dem frühen Sonntagmorgenstunden (05.00 Uhr) können rund 6,5 Millionen Wahlberechtigte übe...

Sofia (APA/dpa) - Bulgarien macht den Anfang: Seit dem frühen Sonntagmorgenstunden (05.00 Uhr) können rund 6,5 Millionen Wahlberechtigte über die 17 bulgarischen EU-Parlamentarier mitentscheiden. In Österreich und 19 weiteren EU-Ländern öffnen die Wahllokale erst später. Insgesamt waren in den 28 Mitgliedstaaten rund 400 Millionen Menschen dazu aufgerufen, die 751 EU-Abgeordneten in Straßburg neu zu bestimmen.

Mit Spannung wird vor allem das Abschneiden rechtsextremer, populistischer und euroskeptischer Parteien erwartet.

In Bulgarien gingen letzte Umfragen vor der Europawahl von einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der konservativen Oppositionspartei GERB und den regierenden Sozialisten (BSP) aus. Die Opposition hofft auf Neuwahlen, sollte das Regierungslager schlecht abschneiden.