Serbiens mitregierende Sozialisten erneut im Rampenlicht

Belgrad (APA) - Die Sozialisten des serbischen Außenministers Ivica Dacic stehen seit dem heutigen Sonntag erneut im Rampenlicht. Beim staat...

Belgrad (APA) - Die Sozialisten des serbischen Außenministers Ivica Dacic stehen seit dem heutigen Sonntag erneut im Rampenlicht. Beim staatlichen Arzneimittelhersteller Galenika wurden in Belgrad acht Personen, darunter Ex-Vorstandschef Dejan Backovic, ein sozialistischer Spitzenfunktionär, festgenommen. Der Gruppe wird angelastet, in den Jahren 2009 und 2010 das Unternehmen um 75 Mio. Euro geprellt zu haben.

Gegen den früheren Firmenchef Nenad Ognjenovic, ebenfalls einen sozialistischen Spitzenfunktionär, und weitere neun Personen war im Jänner bereits eine Anklage wegen anderer Finanzdelikte erhoben worden.

Die Sozialisten sind seit den vorgezogenen Parlamentswahlen im März die zweitstärkste Parlamentspartei im Lande. Dacic musste sich bisher wiederholt Vorwürfe gegen seine der Korruption verdächtigten Spitzenfunktionäre anhören.