Sport in Tirol

Der Jäger wurde zum Gejagten

Vor sieben Runden hatten die Reichenauer noch drei Punkte und komfortable 23 Tore Vorsprung auf Kitzbühel. Sieben Runden hat sich das Blatt gewendet.

Von Adrian Stöckl

Innsbruck –Ungewöhnlich fand Reichenau-Trainer Florian Schwarz den 8:0-Kantersieg der Kitzbüheler zuhause gegen Mötz/Silz. „In einer Runde die Situation auf den Kopf zu stellen, ist kurios.“

Eine Runde war’s dann doch nicht: Nach der 19. Runde hatten die Innsbrucker noch 23 Tore und drei Punkte Vorsprung auf ihre Konkurrenten aus der Gamsstadt, binnen sieben Runden schmolz dieser kontinuierlich dahin. Seit besagter Runde siegte die Reichenau nie mit mehr als einem Tor Vorsprung (4:3 Fügen, Matrei 4:3, Kundl 1:0, Kirchbichl 2:1) und gab zweimal (gegen Kitzbühel/1:1 und Union/1:4) Punkte ab.

Ganz anders präsentierte sich die Kitzbüheler bisher im letzten Saisondrittel: Die letzte Niederlage datiert von bereits erwähnter 19. Runde gegen Matrei (2:4). Danach hielten sich die Kitzbüheler außer einem Remis gegen den direkten Konkurrenten schadlos (6:2/SVI, Kundl/2:0, Hall/4:0, Zirl/4:0, Kirchbichl/4:0, Mötz/8:0).

Die Tendenz spricht für Kitzbühel, vom Aufstieg will man indes nicht reden: „Wir sind dabei. Wenn wir die Reichen­au besiegt haben, können wir etwas vermelden“, stapelt Kitzbühel-Trainer Markl weiter tief. Von Tiefstapelei will aber keiner sprechen: „Wir reden erst, wenn wir etwas geschafft haben“, kontert er den Vorwurf. Unabhängig davon: Markl bleibt wohl auch kommende Saison.

Die Reichenau machte aus ihrer Titelhoffnung nie einen Hehl. Mit Platz zwei hätten sie ihr Ziel nicht erreicht. „Jetzt sind wir die Jäger und die Kitzbüheler müssen vorne weglaufen“, meinte Schwarz. Dass 20 Siege und 80 Tore keine souveräne Tabellenführung bedeuten würden, sei ein „Wahnsinn. So ein spannendes Duell macht den Wettkampf aber aus. Das Interessanteste: Zwei Teams hätten sich den Aufstieg verdient.“

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Für Sie im Bezirk Kitzbühel unterwegs:

Harald Angerer

Harald Angerer

+4350403 2059

Michael Mader

Michael Mader

+4350403 3050

Verwandte Themen