Enel will mit Verkäufen 4,4 Mrd. Euro eintreiben

Rom (APA) - Der italienische Stromkonzern Enel plant zur Eindämmung seiner Schulden, Tochtergesellschaften im Wert von 4,4 Mrd. Euro zu verk...

Rom (APA) - Der italienische Stromkonzern Enel plant zur Eindämmung seiner Schulden, Tochtergesellschaften im Wert von 4,4 Mrd. Euro zu verkaufen. Dies kündigte der neue CEO des Konzerns, Francesco Starace, laut italienischen Medien an.

Ziel des Konzern sei es, bis Ende 2014 die Verschuldung von 40 auf 37 Mrd. Euro zu drücken. Starace erklärte, er wolle jetzt die Assets bestimmen, die verkauft werden sollen. Bis Jahresende soll eine einzige Veräußerungsaktion erfolgen.

Der Konzern werde sich weiterhin um die Vereinfachung seiner Gesellschaftsstruktur bemühen, so der Konzernchef, der dieser Tage die langjährige Nummer eins von Enel, Fulvio Conti, ersetzt hat.

~ ISIN IT0003128367 WEB http://www.enel.it ~ APA148 2014-05-25/12:11