Deutscher nach Kopfsprung in Bodensee in Bregenz schwer verletzt

Bregenz (APA) - Schwere Verletzungen zog sich ein Deutscher am Samstagabend bei einem Badeunfall in Bregenz zu. Der 25-Jährige sprang in den...

Bregenz (APA) - Schwere Verletzungen zog sich ein Deutscher am Samstagabend bei einem Badeunfall in Bregenz zu. Der 25-Jährige sprang in den Seeanlagen kopfüber ins Wasser, das an dieser Stelle nur eine Tiefe von 1,20 Metern hatte. Er verletzte sich am Kopf und im Halswirbelbereich schwer, informierte die Vorarlberger Polizei.

Der Mann aus dem Kreis Ravensburg (Baden-Württemberg) war Teilnehmer eines Polterabends, der in den Seeanlagen in Bregenz gefeiert wurde. Gegen 20.15 Uhr überkletterte er das Geländer am Seeufer auf Höhe des Eis-Pavillons und machte aus 2,40 Meter Höhe einen Kopfsprung ins seichte Wasser. Nach der Bergung durch die Wasserrettung und einer notärztlichen Erstversorgung wurde der Mann zunächst mit der Rettung ins LKH Bregenz und danach per Hubschrauber in das Ulmer Krankenhaus überstellt.