EU-Wahl: Deutlicher Wahlsieg für Konservative zeichnet sich ab

Brüssel (APA) - Die Konservativen dürften europaweit bei den EU-Wahlen möglicherweise deutlicher den ersten Platz verteidigen als bisher ang...

Brüssel (APA) - Die Konservativen dürften europaweit bei den EU-Wahlen möglicherweise deutlicher den ersten Platz verteidigen als bisher angenommen. Nach den jüngsten Prognosen für den Urnengang, die mit den ersten Länderergebnissen aus Malta, Niederlande, Irland, Tschechien, Österreich und Lettland hochgerechnet wurden, könnte die Europäische Volkspartei auf 233 Mandate kommen.

Die Sozialdemokraten würden demnach mit 194 Abgeordneten gegenüber den zuletzt 196 Sitzen sogar geringfügig verlieren. Allerdings könnten sie gleichzeitig den Abstand zur EVP verringern, die zuletzt auf 273 Mandate gekommen war, aber doch nur den zweiten Platz erreichen. Vor zwei Monaten war sogar noch von einem Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden großen Parteifamilien die Rede gewesen und einem möglichen knappen Sieg der Sozialdemokraten,

In EVP-Kreisen hieß es unterdessen, der Spitzenkandidat Jean-Claude Juncker werde noch am Wahlabend im Parlament auftreten. Voraussichtlich werde dies nach 22.00 Uhr stattfinden. Bis vor kurzem war noch unklar, ob sich Juncker überhaupt im EU-Parlament der Presse stellt. Sollte die EVP stärkste Kraft werden, würde dies Junckers Chancen auf den Posten des EU-Kommissionspräsidenten erhöhen.