Deutscher Fotograf Michael Schmidt mit 68 Jahren gestorben

Berlin/New York (APA/dpa) - Der Fotograf Michael Schmidt, einer der renommiertesten Fotokünstler Deutschlands, ist mit 68 Jahren gestorben. ...

Berlin/New York (APA/dpa) - Der Fotograf Michael Schmidt, einer der renommiertesten Fotokünstler Deutschlands, ist mit 68 Jahren gestorben. Wie sein Galerist Claes Nordenhake der Nachrichtenagentur dpa am Sonntag bestätigte, erlag Schmidt am Samstag in Berlin einer langen, schweren Krankheit. Der Künstler gehörte zu den ersten deutschen Fotografen, denen das Museum of Modern Art in New York eine Einzelausstellung widmete.

Für Aufsehen sorgte seine große Arbeit „Ein-Heit“, mit der er die deutsch-deutsche Wiedervereinigung begleitete. Erst vor wenigen Tagen bekam er für seine Bilderserie „Lebensmittel“ den Pictet-Preis zugesprochen.