Jaruzelski tot - Walesa: „Großer Mann aus der Generation des Verrats“

Danzig (Gdansk)/Warschau (APA/dpa) - Der ehemalige polnische Arbeiterführer Lech Walesa hat den verstorbenen General Wojciech Jaruzelski als...

Danzig (Gdansk)/Warschau (APA/dpa) - Der ehemalige polnische Arbeiterführer Lech Walesa hat den verstorbenen General Wojciech Jaruzelski als „großen Mann aus der Generation des Verrats“ gewürdigt. „Das waren komplizierte Zeiten. Die Abrechnung überlasse ich dem Herrgott“, sagte der Friedensnobelpreisträger. Er war als Chef der Gewerkschaft Solidarnosc während des von Jaruzelski verhängten Kriegsrechts in Polen jahrelang interniert.

Er sei nicht in der Lage zu sagen, ob Jaruzelski ein Verräter Polens oder ein Patriot gewesen sei, sagte Walesa der polnischen Nachrichtenagentur PAP. Privat sei der General, der am Sonntag nach langer Krankheit im Alter von 90 Jahren starb, ein interessanter Gesprächspartner gewesen: „Man konnte ihm stundenlang zuhören.“