EU-Wahl: „Ein Freund, ein guter Freund“

Wien (APA) - Eher gemütlich ist es Sonntagabend bei der Wahlfeier der SPÖ zugegangen - die Sympathisanten plauderten bei Würstel und Bier. F...

Wien (APA) - Eher gemütlich ist es Sonntagabend bei der Wahlfeier der SPÖ zugegangen - die Sympathisanten plauderten bei Würstel und Bier. Für Spitzenkandidat Eugen Freund gab es Applaus.

Bundeskanzler und SPÖ-Chef Werner Faymann und Freund wurden von klatschenden Händen empfangen. Er wisse, dass die SPÖ mit ihren Kandidaten gut aufgestellt sei, die in den nächsten Jahren für ein chancengerechtes Europa eintreten würden, erklärte Faymann in einer kurzen Ansprache.

Freund wiederum räumte vor den Sympathisanten ein, dass er wisse, dass sie am Anfang ein bisschen skeptisch gewesen seien, was seine Person betrifft. Aber die Stimmung sei nach jedem Meeting besser gewesen. Freund bedankte sich auch noch bei allen für ihren Einsatz.

Bei der Wahlfeier im Anschluss in einem Zelt in der Löwelstraße vor der Parteizentrale kam zwar keine Jubellaune auf, es herrschte aber auch keine Trauerstimmung. Vor dem und im Zelt wurde geplaudert, die lauen Abendstunden genossen beispielsweise auch der Wiener Bürgermeister Michael Häupl, Kulturminister Josef Ostermayer und Bundeskanzler Werner Faymann an einem Tisch. Zu seiner Rückkehr nach einem TV-Auftritt wurde Freund dann mit dem Klassiker „Ein Freund, ein guter Freund, das ist das beste, was es gibt auf der Welt“ empfangen. Seine zweite Ansprache musste er allerdings schon vor lichten Reihen halten.

~ WEB http://www.spoe.at ~ APA588 2014-05-25/20:26