Ukraine-Wahl: „Zeichen der Entspannung“ zwischen Ukraine und Russland

Kiew (APA) - Zwischen der Ukraine und Russland hat sich nach dem relativ ruhigen Verlauf der Präsidentschaftswahlen vom Sonntag eine leichte...

Kiew (APA) - Zwischen der Ukraine und Russland hat sich nach dem relativ ruhigen Verlauf der Präsidentschaftswahlen vom Sonntag eine leichte Entspannung abgezeichnet. Es gab keine größeren Zusammenstöße in der Ostukraine, außerdem bestätigte Kiew einen russischen Truppenabzug. „Wenn das anhält, wäre das ein positiver Schritt, aber warten wir auf Morgen“, sagte Außenminister Andriy Deschtschiza in Kiew zur APA.

„Es wäre ein gutes Zeichen“, ergänzte der Minister. Russland hatte im Vorfeld der Wahl angekündigt, diese „respektieren“ zu wollen. „Wir erwarten uns nicht nur ein Statement, sondern auch eine Aktion“, die in einer Deeskalation der Situation im Osten und einer Einstellung der Unterstützung bestimmter Gruppen mündet, sagte der Außenminister am Sonntag vor Journalisten in Kiew.

Zum Schutz der Wahl im Osten hatte die ukrainische Armee einen Schutzmantel erreichtet. Zudem hielt sich die Anti-Terror-Operation am Wahltag zurück.