Entgeltliche Einschaltung

IWF gratuliert BRICS-Ländern zur Währungsfonds-Gründung

Brasilia/Washington (APA/dpa) - Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat den fünf Schwellenländern des BRI...

  • Artikel
  • Diskussion

Brasilia/Washington (APA/dpa) - Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat den fünf Schwellenländern des BRICS-Verbundes zur Gründung ihres eigenen Währungsreservefonds gratuliert. „Die IWF-Belegschaft wäre erfreut, mit dem BRICS-Team, das sich diesem Projekt widmet, zusammenzuarbeiten“, schrieb Lagarde an Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff, der Gastgeberin des BRICS-Gipfels.

„Es geht um die Stärkung der Kooperation in allen Bereichen des internationalen Sicherheitsnetzes, das die finanzielle Stabilität in der Welt bewahren soll“, so Lagarde. Sie bekräftige am Mittwoch zugleich die „sehr starken Beziehungen“ des IWF mit allen BRICS-Staaten, denen Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika angehören. Sie seien „Schlüsselmitglieder“ des IWF. Die BRICS hatten am Dienstag den sogenannten CRA-Fonds gegründet, der ein Startkapital von 100 Milliarden US-Dollar vorsieht.

Entgeltliche Einschaltung

Rousseff pochte am Mittwoch in Brasília erneut auf eine IWF-Reform, machte aber zugleich klar: „Wir haben nicht das geringste Interesse daran, den IWF aufzugeben. Im Gegenteil, wir sind daran interessiert, ihn zu demokratisieren und repräsentativer zu gestalten.“

~ WEB http://www.imf.org ~ APA017 2014-07-17/01:47

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung