Eine Farbe, die gute Laune macht

Warum weiter auf Sommerwetter warten, wenn man auch drinnen die Sonne scheinen lassen kann? Die Farbe Gelb lässt Räume strahlen und muntert einen mit ihrer positiven Energie auch an tristen Tagen auf.

Einzelne Wände in Gelbtönen oder gelb gemusterte Tapeten verleihen Zimmern optische Weite. Gelbe Faltstores (r.) tauchen Räume in ein stimmungsvolles Licht. Fotos: Erismann/tapeten.de, www.teba.de

Von Michaela Darmann

Innsbruck –„Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“: Dieses Lied, das einst der legendäre Rudi Carrell zum Besten gab, spricht wohl vielen aus der Seele. Mit reichlich Sonnenstunden verwöhnt hat uns dieser Sommer nämlich bisher nicht.

Statt Trübsal zu blasen und weiter auf Sommerwetter zu warten, kann man die Sonne aber auch in den eigenen vier Wänden scheinen lassen. Die Wohnfarbe Gelb ist dafür ideal, weil sie für pure Lebensfreude steht und Geborgenheit vermittelt. Mit ihrer positiven Energie nimmt sie uns gefangen und ist somit der perfekte Ton, der Sommerlaune garantiert.

Um Gelb in all seinen Nuancen – von Zitrone über Safran und Curry bis hin zu Vanille – richtig zur Geltung zu bringen, ist etwas Gespür gefragt. Entweder werden damit, zum Beispiel mit Accessoires wie Kissen oder Vasen, nur Farbtupfer gesetzt, oder aber man schöpft farbmäßig aus dem Vollen. Toll machen sich etwa einzelne Wände, die in Gelb gestrichen werden. Da diese Farbe optische Weite verleiht, ist sie besonders für kleine Zimmer, die nur wenig Tageslicht abbekommen, geeignet. Um den Raum nicht zu sehr zu überladen, sollte mit anderen Farben aber sparsam umgegangen werden. Gute Kombipartner sind vor allem Weiß und Grau, die sich farblich zurückhalten, während Gelb seine ganze Strahlkraft wirken lässt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte