Irak-Kämpfe - Kerry: Führung muss Vertrauen der Bürger wiedergewinnen

Bagdad (APA/Reuters/AFP) - US-Außenminister John Kerry hat die irakische Führung aufgefordert, Entschlossenheit zu zeigen. Nur so könne sie ...

Bagdad (APA/Reuters/AFP) - US-Außenminister John Kerry hat die irakische Führung aufgefordert, Entschlossenheit zu zeigen. Nur so könne sie das Vertrauen der Bevölkerung zurückgewinnen, sagte Kerry am Dienstag in Sydney. Die USA seien zudem bereit, zusätzliche wirtschaftliche, politische und Sicherheitsoptionen für das Land zu prüfen.

Im politischen Machtkampf in Bagdad hatte am Montag der irakische Staatspräsident Fuad Masoum den Druck auf Regierungschef Nuri al-Maliki erhöht und Parlamentsvizepräsident Haider al-Abadi mit der Regierungsbildung beauftragt.

US-Präsident Barack Obama hatte am Montag die Nominierung Abadis als einen wichtigen Schritt bezeichnet, um die radikal-islamischen Rebellen des Islamischen Staates (IS) zurückzuschlagen. Jetzt sei es nötig, ein Kabinett zu bilden, das die verschiedenen religiösen und ethnischen Gruppen im Land repräsentiere, sagte Obama. Obama rief al-Abadi auf, „so schnell wie möglich“ ein neues Kabinett zu bilden. „Ich ermahne alle politischen Führer des Irak, in den kommenden Tagen friedlich im politischen Prozess zusammenzuarbeiten“, betonte der US-Präsident bei einer Pressekonferenz an seinem Urlaubsort Martha‘s Vineyard.

Al-Maliki bezeichnete die Nominierung seines Parteifreundes als „Verstoß gegen die Verfassung“. Den USA warf er in einer am Montagabend im Fernsehen übertragenen Ansprache vor, bei diesem Verfassungsbruch assistiert zu haben. Al-Maliki, der den Irak seit zwei Amtszeiten regiert, beansprucht die Regierungsführung für sich.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren